ZaZen - Einführung

Immer mehr Menschen fragen heute nach Meditation. Während ZaZen sammeln wir uns und unsere Zerstreuung. Dadurch können wir innere Stille erfahren. Ganz ungezwungen und frei.

ZaZen ist eine simple Übung, die jedoch nicht einfach ist. Sie ist so simpel, dass es unserem Verstand schwer zu fallen scheint, diese Übung zu bewältigen.

Da wir eine Meditations-Praxis ausüben wollen bei der die Selbstliebe im Vordergrund steht, bedarf es einer zweiteiligen Einführung. Durch ein langsames und liebevolles Heranführen an das Sitzen, können wir lernen, auch längere Einheiten zu sitzen.

Im ersten Teil erhaltet ihr eine Einführung in eine geführte Mediation und das Stille Sitzen (ZaZen), Kinhin (achtsames Gehen) und den Rahmen, der uns während dieser Praxis begegnen wird. Dies erleichtert eine Teilnahme an Sesshins und/oder anderen Zen-Meditationsgruppen. Wir beginnen mit kurzen Sitzeinheiten und Verlängern diese im Laufe der Zeit, sodass nach 14 Tagen, 30 min ZaZen möglich sein können.

Im zweiten Teil kommen die Klänge und Rezitationen hinzu. Beide Teile bilden eine Einheit. Die Herzstücke des Zen bilden zum Einen das Xin Xin Ming und das Herzsutra. In der Regel rezitieren Meditationsgruppen das Herzsutra. Daher habe ich mich entschieden dieses mit einzubeziehen. Wir rezitieren auf Deutsch.

Termine:


September 2020 | noch in Planung | Dhana: 20 €

Um Anmeldung wird gebeten: zazen.pramtal@gmail.com

Da alle Gebote im Sitzen enthalten sind, können wir den gesamten Weg im Sitzen praktizieren.

Sekkei Harada Roshi

© 2020 ZaZen-Gruppe Pramtal. Proudly created with Wix.com

  • b-facebook
  • Twitter Round